Erfolgreiche freisinnige Umweltpolitik

Der Grosse Rat verabschiedete heute einstimmig das Energienutzungsgesetz. Damit nimmt der Kanton Thurgau schweizweit eine Führungsrolle ein. Die FDP.Die Liberalen freut sich über die wegweisende Vorlage für eine innovationsfreundliche und zukunftsorientierte Energiepolitik. Es ist insbesondere das grosse Verdienst von FDP-Regierungsrat Walter Schönholzer, dass der Kanton Thurgau die Mustervorschriften im Energie-Bereich ohne grosse bürokratische Hürden umsetzen kann.

news

Der Grosse Rat hat dem Energienutzungsgesetz einstimmig zugestimmt. Der Kanton Thurgau übernimmt damit eine Führungsrolle in der Schweiz. Während in anderen Kantonen noch heftig um diese Vorlage gestritten wird. Im Thurgau fanden sich die unterschiedlichen Interessengruppen und stehen heute hinter der Vorlage. Dies ist der Erfolg insbesondere des freisinnigen Regierungsrates Walter Schönholzer, Vorsteher des Departements für Inneres und Volkswirtschaft (DIV). Seiner umsichtigen und zukunftsgerichteten Führung ist es zu verdanken, dass dem Grossen Rat eine wegweisende, aber auch robuste und ausgewogene Vorlage präsentiert werden konnte. Die FDP.Die Liberalen freut sich über das klare Verdikt des Parlaments und gratuliert ihrem Regierungsrat zum Erfolg. Exponenten der FDP.Die Liberalen setzen sich seit Jahrzehnten aktiv und erfolgreich für eine fortschrittliche, ideologiefreie Energie- und Umweltpolitik ein. Traditionellerweise auch in der Führung des dafür zuständigen Departements DIV. Die FDP.Die Liberalen steht zu einer innovationsfreundlichen und zukunftsorientierten Energiepolitik, welche sowohl auf die akuten Umweltanliegen wie auch auf die Bedürfnisse von Bevölkerung und Wirtschaft Rücksicht nimmt.