Medienmitteilungen

Roman Pulfer ist neuer Stadtpräsident von Steckborn. Wir gratulieren herzlich!

An den kommunalen Abstimmungen hat die FDP sehr gut abgeschnitten: Zwei neue Stadtpräsidenten (Amriswil und Steckborn) und zwei neue Gemeindepräsidenten. 4 Stadtpräsidenten und 13 Gemeindepräsidenten (wovon zwei Frauen) sind wiedergewählt worden. 8 FDP-Mitglieder schafften auf Anhieb den Einsitz in einen Stadt- oder Gemeinderat, 23 Gemeinderäte und 7 Gemeinderätinnen gelang die Wiederwahl. Total stellt die FDP in 19 Gemeinden und Städten das Gemeindeoberhaupt und ist mit 38 Mitgliedern in den Exekutiven vertreten

Weiterlesen

Die FDP-Fraktion ist für nachhaltige, wirkungsvolle und rasch umsetzbare Emissionssenkungen und unterstützt die entschlossene Haltung des Regierungsrates im Bereich E-Mobilität. Der von FDP-Kantonsrat Daniel Eugster angeforderte Bericht «Chancen und Risiken der Elektromobilität im Kanton Thurgau» verdeutlicht das Potenzial des elektromotorisierten Individualverkehrs und zeigt konkrete Massnahmen zur Verminderung des CO2-Ausstosses auf. Die FDP-Fraktion ist für nachhaltige, wirkungsvolle und rasch umsetzbare Emissionssenkungen und unterstützt die entschlossene Haltung des Regierungsrates im Bereich E-Mobilität. Der von FDP-Kantonsrat Daniel Eugster angeforderte Bericht «Chancen und Risiken der Elektromobilität im Kanton Thurgau» verdeutlicht das Potenzial des elektromotorisierten Individualverkehrs und zeigt konkrete Massnahmen zur Verminderung des CO2-Ausstosses auf.

Weiterlesen

Unser Nationalrat Hansjörg Brunner zum CO2-Gesetz:

"Die FDP steht hinter dem Pariser Klimaabkommen. Um die Ziele zu erreichen, ist eine  gewisse Offenheit unumgänglich. Daher kann ich die Kompromissbereitschaft Petra Gössis durchaus verstehen. Allerdings stellt sich die Frage, wie die Umsetzung geschehen soll. Aber eigentlich mach diese Umfrage doch nur Sinn, wenn klipp und klar zum Ausdruck kommt, dass die FDP in der Schlussabstimmung JA gesagt hat zum totalrevidierten CO2-Gesetz."

Weiterlesen

FDP fordert die Ausarbeitung eines Gegenvorschlages - Offenheit ja, aber mit korrekten Grundlagen
Die FDP-Fraktion ist für Transparenz und trägt die Forderung «Offenheit statt Geheimhaltung» mit. Die Thurgauer Liberalen fordern aber eine Lösung, welche in der Praxis umgesetzt werden kann und welche verfassungswürdig ist. Mit dem Rückweisungsantrag an die vorberatende Kommission will die FDP-Fraktion die Türen für die Ausarbeitung eines Gegenvorschlages öff-nen und damit für das von grossen Bevölkerungsteilen gewünschte Öffentlichkeitsprinzip eine praxistaugliche Grundlage schaffen. 

Weiterlesen

Ihre Rollen sind unterschiedlich, ihre Begeisterung für die Politik und das einmalige demokratische System «Schweiz» ist die gleiche. Unter dem Titel «Unter Freunden» berichteten Hansjörg Brunner, Walter Schönholzer, Max Möckli, Cornelia Zecchinel und Marianna Frei im Kloster Paradies in Schlatt aus ihrem Alltag.

Weiterlesen

Suche

Archiv